Heimattage-Jahr nähert sich – Erste Sitzung des Lenkungsgremiums in Sinsheim

Erstellt von Stadt Sinsheim |

Rund 400 Tage vor den Heimattagen 2020 tagte erstmals das Lenkungsgremium in Sinsheim. Das Lenkungsgremium besteht aus Vertreterinnen und Vertretern des Staatsministeriums, des Wissenschaftsministeriums, des Regierungspräsidiums Karlsruhe, des Arbeitskreises Heimatpflege, der Geschäftsstelle Heimattage und Oberbürgermeister Jörg Albrecht. Er begrüßte die Teilnehmer im Sinsheimer Rathaus. Anschließend stellte Ines Kern, Leiterin der Geschäftsstelle Heimattage, den aktuellen Planungsstand vor. Rund 100 Veranstaltungen aus den vier Arbeitskreisen „Heimat.Geschichte“, „Heimat.Moderne“, “Heimat.Kultur“ und „Heimat.Leben“ sind bereits terminiert und versprechen den Bürgerinnen und Bürgern ein buntes, vielseitiges Jahr. Bis zum 30. Juni 2019 können noch Veranstaltungen für das Jahresprogramm bei der Geschäftsstelle gemeldet werden. Danach wird das Jahresprogramm aufbereitet und gedruckt.

Auch erste Ideen zur Großveranstaltung Baden-Württemberg-Tag (21.-24. Mai 2020) konnten dem Lenkungsgremium präsentiert werden. Allgemeine Einigkeit herrschte im gesamten Gremium darüber, dass Sinsheim in seinen Vorbereitungen schon sehr weit sei.

Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den bereits entwickelten Merchandisingartikeln und dem umfangreichen Marketingangebot für die Heimattage 2020. Hierbei sei Sinsheim „sehr vorbildlich und sogar ein Vorreiter“, lobte Dr. Margot Goeller vom Staatsministerium Baden-Württemberg.

Das Lenkungsgremium steht jeder Ausrichterstadt beratend zur Seite und wird von nun an quartalsweise in Sinsheim tagen, um die weiteren Vorbereitungen zu begleiten.